11 Gründe weshalb du Börsianerin werden solltest

Gehörst du bereits zu den Börsianerinnen oder zur großen Mehrheit der ‘anderen Frauen’?

Was bitteschön ist denn eine ‘Börsianerin’, fragst du dich? Ich kläre dich gern auf:

[BÖRSIANERIN = Frau, die an der Börse in ein oder verschiedene Finanzprodukte investiert]

Ok, du bist also {noch} keine Börsianerin. Vermutlich fallen dir auch zahlreiche (vermeintlich) stichfeste Gründe ein, weshalb du besser die Finger von der furchtbar gefährlichen Börse mit ihren komplizierten Finanzprodukten wie Aktien, Fonds usw. lassen solltest. Hast du aber auch schon mal darüber nachgedacht, dass es auch viele positive Aspekte gibt Börsianerin zu werden?

Ich habe 11 gute Gründe für dich zusammen getragen, warum es sich lohnt an der Börse zu investieren:

1. Dein Geld arbeitet für DICH

Das Allerbeste gleich zu Beginn: Investierst du an der Börse, arbeitet dein Geld für dich und nicht umgekehrt. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche – ohne dass du etwas dazu tun musst. Du hast einen einmaligen Aufwand und danach entwickelt sich dein Invest zum Selbstläufer – vorausgesetzt natürlich, du hast auf das richtige Pferd gesetzt.

2. Schnell und einfach on Board

Die Grundlagen zu schaffen um an der Börse zu investieren, ist verglichen mit z.B. Immobilien relativ unaufwändig und ebenfalls nicht so teuer: Ein Depot ist schnell und einfach eingerichtet und oftmals kostenlos (keine Kontoführungsgebühr). Die Aktien, ETFs oder Fonds anschließend zu kaufen ist genauso rasch erledigt wie z.B. Online Shopping.

3. Du benötigst kein Diplom dafür

An der Börse sein Geld anzulegen ist weit weniger kompliziert als die meisten Menschen denken. Als Anfängerin, oder wenn du dich zu Beginn noch etwas unsicher fühlst, ist es das einfachste in Aktienfonds oder ETFs zu investieren, da diese durch erfahrene Fondsmanager betreut werden, welche die zugehörigen Unternehmen auswählen (Fonds) bzw. einen bestehenden Aktienindex nachbilden (ETFs). Du musst weder kreativ sein noch ein Diplom in Wirtschaftspsychologie besitzen, um erfolgreich an der Börse investieren zu können. Es genügt, wenn du lesen kannst und einen gesunden Menschenverstand besitzt. Ein gutes Bauchgefühl on top macht die Voraussetzungen perfekt. Alles Dinge, die du von Hause aus bereits mitbringst.

4. Dein Alter, Geschlecht oder Größe deines Geldbeutels sind irrelevant

Im Grunde genommen kann jeder an der Börse investieren, egal welchen Alters, welchen Geschlechts, welchen Glaubens oder ob arm oder reich. Du kannst bereits kleinere Geldbeträge anlegen (z.B. 50€) und benötigst nicht zwingend große Beträge, wie z.B. bei  Immobilienkäufen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit der Aktien- / Fonds-Sparplänen oder sogar Gold-Sparpläne bei denen du monatlich kleinere Beträge auf dein Aktienkonto bzw. deinen Fond einzahlst und so nach und nach deine Aktien- oder Fondskäufe aufstockst.

5. Die beste Rendite

Aktien, als eines der beliebtesten Finanzprodukte an der Börse, bringen langfristig im Durchschnitt gesehen die beste Rendite im Vergleich zu anderen Anlage Varianten. In zahlreichen Analysen wurde bestätigt, dass sie langfristig die renditestärkste Anlageklasse sind, wenngleich es natürlich kurzfristig Schwankungen geben kann. Das bedeutet: vor allem in den heutigen Niedrigzinsphasen sind sie fast alternativlos, denn kein Festgeldkonto oder Sparbuch beispielsweise reicht längerfristig an vergleichbare Erträge heran.

6. Du bist Geschäftsfrau

Als Anlegerin an der Börse (Börsianerin) unterstützt du die gesamte Wirtschaft und bist Geschäftsfrau, denn du bist Miteigentümerin eines Unternehmens. Investierst du in Unternehmen, aus der Konsumbranche wie z.B. Kosmetik oder bestimmte Nahrungsmittel, dann lässt der Konsum anderer Menschen dein Unternehmen florieren und ist dadurch gleichzeitig auch dein Gewinn.

7. Du kannst die Steuerfrau sein

Als Börsianerin, die in Aktien investiert, triffst allein du die Entscheidungen, denn niemand vermittelt zwischen dir und deinen Unternehmen oder berät dich. Du entscheidest, was du kaufst und wann du kaufst. Dazu gehört ein wenig Risikobereitschaft aber damit bist auch du diejenige, die ihren Erfolg ganz alleine steuert mit einem unmittelbar sichtbaren Ergebnis.

8. Doppelt kassieren

Beim Invest in Aktien kannst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Viele Aktienunternehmen schütten Dividenden (Gewinne des Unternehmens, die an ihre Aktionäre verteilt werden) aus. Wenn du in eines dieser Unternehmen investierst, erhältst auch du jährlich deinen Dividendenanteil. Diese bringen dir also regelmäßige Einkünfte ohne dass du die Aktie verkaufen musst – du profitierst somit gleich doppelt. Einmal von der Dividende und zum zweiten, wenn du diese Aktie dann doch irgendwann mit Gewinn verkaufst. Benötigst du einmal kurzfristig Geld, gelangst du schnell an solches, indem du eine Aktie oder einen Fond verkaufst.

9. Zeige mir deine Börsenkäufe und ich sage dir wer du bist

Deine Börseneinkäufe können ebenso deine persönlichen Interessen widerspiegeln, wie deine realen Einkäufe oder deine Hobbies. Wie? Indem du in solche Unternehmen investierst, die Produkte oder Leistungen im Bereich deiner persönlichen Interessen anbieten – seien es z.B. Fair Trade Unternehmen, Unternehmen für Luxusgüter oder auch für spezielle Nahrungsmittel. Firmen aus jedem Bereich tummeln sich an der Börse, sicher auch Unternehmen, die du persönlich gut findest.

10. Inflation? Egal!

Sachwerte (Aktien, Fonds und auch Immobilien…) sind in Krisenzeiten nachweislich eine bessere da sicherere Anlage als Geldwerte (das gute alte Sparbuch, Tagesgeldkonten oder der Sparstrumpf unterm Kopfkissen). Das bedeutet: Die Inflation kann Dir so ziemlich egal sein.

11. Unbegrenzt nach oben

Zu Guter Letzt noch ein ganz wichtiger Punkt: Beim Investieren an der Börse kannst du 100% verlieren aber auch 500% und mehr gewinnen. Anders gesagt, das Verlustrisiko ist auf deinen kompletten Einsatz, also 100 % begrenzt. Ausnahme: Bitcoins. Wärest du Unternehmer und dabei Anteilseigner an deiner Firma, würdest du im Insolvenzfall weit mehr verlieren. Deine Gewinnmöglichkeiten auf der anderen Seite sind nach oben hin nahezu unbegrenzt. Gerade an der Börse kannst du das Risiko außerdem gut streuen, indem du einfach in verschiedenste Unternehmen investierst aus unterschiedlichen Ländern und unterschiedliche Anlageformen nutzt.

FAZIT: Die Börse hat viele positive Aspekte, die sich nicht hinter vermeintlichen Nachteilen oder Gefahren verstecken müssen. Bedenkt man zum Beispiel auch, wieviel Leute regelmäßig ihr Geld in Lottoscheine stecken, bei weit geringeren Chancen auf signifikante Gewinne, dann ist es durchaus eine ernsthafe Überlegung wert ob Frau nicht doch besser in Aktien oder Fonds investiert – die Chancen auf Gewinne sind dort doch deutlich höher…

Eine gute Reise wünsche ich dir!


Aufgabe für Macherinnen:

Wähle deine 3 Lieblingsgründe aus der Liste oben und erkläre sie deiner Mutter, Freundin oder Schwester. Vielleicht kannst du sie auch überzeugen, dass es durchaus Sinn macht, an der Börse aktiv zu werden.


TIPP:

Es gibt zahlreiche (kostenpflichtige) Kurse, in denen du mehr über die Börse und das Handeln an der Börse lernen kannst wie z.B.:

Den Videokurs Börsenführerschein, bei dem du die Grundlagen der Börse lernst und zahlreiche Informationen über Tradingregeln und Finanzprodukte an der Börse erhältst.

Das E-Book Börse für Anfänger, bei welchem du alles was du wissen und beachten musst, um an der Börse erfolgreich zu werden.

Das Hörbuch Börse und Daytrading für Einsteiger, pepackt mit praktischen Börsentipps, Erfahrungsberichten, Grundlagenwissen und Trading-Strategien.

*Werbung*

Kommentar verfassen