Buch-Tipp: Die Anleger-Diät

In diesem Beitrag möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches erst seit Kurzem auf dem Markt ist und mich inhaltlich überzeugt hat, weil es dem Leser tatsächlich einen Mehrwert bietet.

 

Um welches Buch handelt es sich?

‘Die Anleger-Diät: Schlanke Strategien für mehr Gewinn ‘ von Stefan Tremel, erschienen im Juni 2018 im Verlag Frankfurter Allgemeine Buch

Warum ich es empfehle?

Ich empfehle dieses Buch, weil es zur Abwechslung mal ein Ratgeber ist, der ohne viel ‘Geschwafel’ und Weisheitsfloskeln auskommt, sondern auf Fakten wie wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert. Diese werden auf den Markt angewendet und anschließend werden daraus konkrete Handlungsstrategien abgeleitet.

Für welchen Leser eignet sich dieses Buch?

‘Die Anleger-Diät’  ist ein Ratgeber, der vor allem an Privatanleger adressiert ist, die sich eine gute Investitionsstrategie sowie ein vernünftiges Portfolio aufbauen möchten – jedoch noch nicht genau wissen, worauf sie hierbei achten sollten.

Dieser Ratgeber kann den Leser und Anleger dabei unterstützen, sich eine gute und zugleich fundierte Geldanlage-Strategie zu erarbeiten und ist daher besonders für solche Leser geeignet, die an ihrer Vermögensstrategie zur finanziellen Unabhängigkeit arbeiten. Es ist jedoch auch ein hilfreicher Begleiter und nützliches Nachschlagewerk für jeden Anleger der sich für hintergründige Zusammenhänge und weiterführende Informationen wie steuerliche Aspekte und die Kosten eines Investments interessiert.

Worum geht es im Buch?

Im ersten Teil des Buches erklärt der Autor dem Leser die Grundlagen der Geldanlage bzw. die wichtigsten Anlagearten, jeweils unter Berücksichtigung anfallender Kosten und steuerlicher Aspekte.

Im Zweiten Teil beleuchtet er die dahinter liegenden Zusammenhänge und Werbeversprechen und hinterfragt diese unter Einbeziehung anerkannter wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Das Fazit des Autors lautet, dass weitverbreitet Investment Ratschläge der Medien oder Finanzberater sowie Banken den wissenschaftlichen Erkenntnissen oft nicht standhalten. Sie sind schlichtweg genauso Marketing-getrieben wie andere Lebensbereiche auch. Aus diesem Grund liefert er dem Leser auf Basis der aufgeführten wissenschaftlichen Überprüfungen konkrete Investment Grundsätze, die einem Anleger tatsächlich helfen können, eine stabile und langfristig erfolgreiche persönlich zugeschnittene Investitionsstrategie und ein starkes Aktien-/Fondsportfolio aufzustellen.

Was macht dieses Buch besonders und welchen Mehrwert bietet es dem Leser?

In meinen Augen bietet im Besonderen der zweite Buchteil dem finanzinteressierten Leser viele nützliche Denkanstöße und die fundierte Herangehensweise eines erfahrenen Finanzexperten für den Aufbau einer soliden Finanzstrategie sowie eines guten Portfolios. Auch die psychologischen Hintergrundinformationen, die erklären, weshalb die Performance von Privatanlegern hinter der vom Marktdurchschnitt sowie der von Investmentfonds nach wie vor hinterher hinkt, regen zum Nachdenken an.

Ebenfalls eine wertvolle Information stellen die zum Ende des Buches behandelten Erkenntnisse zum Kapitalmarkt dar und was diese für die Handlungen eines Anlegers im Markt bedeuten.

Mein Fazit

Das Buch ‘Die Anleger-Diät’ ist wie ein guter Finanzberater der dich dabei unterstütz deine eigene erfolgreiche Investmentstrategie auf die Beine zu stellen. Auf Grund seiner einfach verständlichen Sprache bei der die Inhalte kurz und prägnant auf den Punkt gebracht werden, handelt es sich bei diesem Ratgeber um eine lesenswerte Lektüre auch für Finanzlaien.

Mein Buchtipp für jeden Anleger, der einen Blick hinter die Kulissen des Börsen-Medienrummels werfen möchte oder der noch keinen guten Finanzberater gefunden hat!

Sei einer der ersten Leser! Hier findest du meinen Lesetipp bei Amazon:

 

 

Kommentar verfassen