MANNI, mein Konto & Ich

Vor kurzem bekam ich die Möglichkeit, MANNI zu testen*. Da ich es als Finanzbloggerin auch als meine Aufgabe sehe, neue Angebote auf dem Finanzmarkt zu testen und meine Erfahrungen damit zu teilen, habe ich das Angebot natürlich gerne angenommen. Ich wollte nämlich ohnehin schon lange einmal so etwas wie MANNI testen.

Wer oder was ist MANNI?

MANNI spricht man so aus: Money. 😉 Der Name ist Programm, denn MANNI ist die neue Konto-Organisations-App der Sparkasse Bremen. Nutzen kann allerdings Jeder diese App, unabhängig davon, bei welcher Bank er sein Konto hat.

Was macht MANNI?

MANNI analysiert alle deine Konten und gibt dir Tipps, die dir dabei helfen können, deine Finanzen zu optimieren. Alle Deine Konten und Verträge übersichtlich in einer App – ganz automatisch, du musst nichts erfassen! So lautet die offizielle Erklärung auf der Webseite von Manni-Finanzcoach.

Aber was bedeutet das nun konkret?

Ich habe es ausgetestet und mir die kostenlose App auf dem Handy installiert. Anschließend habe ich mein Girokonto mit der App verbunden. Wenn du mehrere Konten hast, kannst du auch mehrere Konten verbinden und den Prozess mehrfach durchführen. Die Integration war sehr einfach und schnell durchgeführt – ein Integrationsassistent leitet dich durch den Vorgang.

Die App gruppiert nun alle meine Zahlungsströme nach bestimmten Kategorien (den so genannten „Verträgen“) und -sofern möglich- nach der Häufigkeit ihres Auftretens in jährlich, quartalsweise, monatlich, wöchentlich und so weiter. Aus diesen Informationen errechnet MANNI dann die wahrscheinlich nächsten Buchungen und das Geld, welches mir zum Monatsende zur Verfügung stehen wird. Diese Informationen werden auf der Startseite der App angezeigt. Das ganze sieht dann so aus:

Ich habe nun in einer App einen Überblick über alle Zahlungsbewegungen auf allen meinen Konten. Mehrmals täglich synchronisiert sich die App mit meinen Konten, damit sie auf dem aktuellsten Stand ist.

Zusätzlich werden alle Geldflüsse verschiedenen Kategorien zugeordnet für einen noch besseren Überblick. So gibt es z.B. die Kategorie „Versicherung“, in der sich gesammelt von meiner Unfallversicherung bis zur Kfz-Versicherung alles wiederfindet. Zusätzlich kann ich auch meine Versicherungen checken lassen in einer weiteren App und nach besseren Angeboten suchen. Mir ist hier allerdings aufgefallen, dass die eine oder andere Einsortierung noch nicht korrekt ist. Dafür gibt es aber die Möglichkeit fehlerhafte Angaben zu melden und korrigieren zu lassen. Künftig wird der Algorithmus im Hintergrund dazu lernen und eine treffendere Einordnung vornehmen.

Meldung einer falschen Kategorie-Zuordnung

Alles, was regelmäßige Geldflüsse sind, findet sich im Menüpunkt „Verträge“ wieder und werden hier nach ihrer Regelmäßigkeit einsortiert. So kann ich mir beispielsweise alle monatlichen Geldflüsse anzeigen lassen – Einnahmen wie Ausgaben. Auf Basis dieser wiederkehrenden Zahlungen errechnet die App außerdem mit einem Algorithmus im Hintergrund die voraussichtlichen künftigen Zahlungen und zeigt diese ebenfalls an, so dass ich mich frühzeitig darauf einstellen kann, falls ich selbst nicht alles im Blick habe.

Überblick: das bietet die MANNI Finanzcoach App

  • Anzeige des aktuellen Kontostands für jedes verknüpfte Konto
  • Alle Zahlungsströme aller Konten auf einen Blick und in einer App zusammengefasst (für alle Banken)
  • „Blick in die Zukunft“ – Prognose deines verfügbaren Guthabens zum Monatsende unter Berücksichtigung der vergangenen Kontobewegungen
  • Anzeige der kommenden regelmäßigen Buchungen in der Zukunft, damit du weißt, was in den nächsten Tagen auf deinem Konto los ist
  • Auflistung aller Ausgaben und aller Einnahmen jeweils in einer separaten Übersicht
  • Alle deine Verträge und Abos in der Übersicht für den schnellen Überblick, welche Kosten monatlich, vierteljährlich oder jährlich etc. anfallen
  • Analyse aller Geldflüsse und Einordnung in bestimmte Kategorien (z.B. Versicherungen, Lebenshaltung, Mobilität usw.) im Bereich „Analyse“
  • Möglichkeit die Versicherungen und Versorgerverträge (z.B. Strom) im separaten „Versicherungscheck“ überprüfen zu lassen mit Optimierungstipps zu solchen laufenden Kosten
  • Bei Fragen steht ein Mitarbeiter der Sparkasse Bremen direkt zur Verfügung, unabhängig davon, ob du dort Kunde bist oder nicht

Mein Fazit:

Mir gefällt die MANNI App gut und ich werde sie auch in Zukunft weiter nutzen, nicht nur, weil ich dadurch einen besseren Überblick über alle meine digitalen Geldbewegungen habe als vorher und alles übersichtlich in einer App sehen kann. Positiv überrascht hat mich auch die Integration der künftigen Ausgaben und Einnahmen in die App, die ich selbst oft nicht alle detailliert auf dem Schirm habe. Dadurch fällt es mir leichter auch die künftigen Geldflüsse zu berücksichtigen und rechtzeitig mit einzuplanen, wie beispielsweise die Abbuchung der KFZ Versicherung zum Jahreswechsel. Die einfache und verständliche Handhabung der App sowie die unkomplizierte Einbindung der Konten, machen es sicher auch für technisch weniger bewanderte Leute leicht, damit umzugehen.

In Summe ist MANNI eine sehr nützliche App für einen guten Überblick über alle meine Geldflüsse. Minimale  Verbesserungsmöglichkeiten finden hoffentlich in der weiteren Optimierung dieser neuen App Berücksichtigung, wie z.B. eine Möglichkeit zu schaffen, die verschiedenen Listen in ein Excel herunterladen zu können, um sie dann dort weiter zu verarbeiten. Ansonsten ein nützliches Gesamtpaket für Jeden, der seine Ausgaben und Einnahmen noch besser im Blick haben möchte und auch die künftigen Geldflüsse frühzeitig einplanen möchte – und das Stand Dezember 2020 völlig kostenlos.

*Werbung* – Weitere Infos hier. Werbung für Sparkasse Bremen und die App Entwickler ÜberseeHub GmbH.

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.